Neuigkeiten:

WhatsApp öffnet sich für Werbetreibende:

WhatsApp wagt den Schritt in die aktive Werbung. Der Social Media Dienst hat angekündigt, seine Türen für Werbetreibende zu öffnen. Wie genau die Werbeanzeigen aussehen sollen und ab wann Unternehmen Werbeanzeigen erstellen können, ist noch unklar. Seitens der Unternehmen ist der Schritt zu begrüßen. Messenger Marketing zählt zu den erfolgversprechendsten Kanälen. Seitens der Nutzer ist der Schritt allerdings mit Bedacht zu sehen. WhatsApp dient immer noch als Kanal, um hauptsächlich im privaten Bereich zu kommunizieren. Freunde, Familie, Gruppenchats … und jetzt mittendrin Werbung? Ich denke, dass Facebook hier genau überlegen wird, wie Werbung ohne Rückgang der Nutzerzahlen eingesetzt werden kann.

Google My Business mit neuen Funktionen: 

Google MyBusiness erscheint im neuen Glanz. Für Agenturen bietet Google nun ein Partnerprogramm und ein Dashboard, um alle Einträge zu verwalten. Auch für Nutzer gibt es eine tolle Neuerung: aktuelle Angebote und Beschreibungen können bei Google My Business ab sofort veröffentlicht werden. Wird Google MyBusiness damit zur lokalen Angebotssuche? Ich werde das Tool mal testen und im kommenden Tutorial näher darauf eingehen.

Redesign Facebook Messenger mit AR Funktion für Marken:

Facebook redesigned gerade seinen Messenger. Neben einer einfacherer Benutzeroberfläche wird es ein tolles Feature für Unternehmen geben. Facebook experimientiert mit Augmented Reality. Marken können zukünftig Augmented Reality Effekte einfügen und ihre Produkte fassbarer machen. Die Funktion befindet sich nur leider gerade noch in der Beta-Phase. Ich halte dich auf dem Laufenden!

Instagram neuer Filter gegen Mobbing-Attacken:

Ab sofort gibt es bei Instagram einen Button, der Hasskommentare automatisch verdeckt. Dieser Button ist bei jedem Profil automatisch aktiviert. Wenn du diesen deaktivieren möchtest, musst du unter „Einstellungen“ die Funktion abschalten.

Instagram bald mit Einkaufsfunktion:

Seit März diesen Jahres gibt es auf Instagram eine Shopping-Funktion zur Conversionsteigerung. Diese ermöglicht es Marken, ihre Produkte zum hauseigenen Online-Shop zu verlinken. In den USA wird gerade eine Funktion getestet, die der erste Schritt zur Einkaufsfunktion auf Instagram sein könnte. Mit diesem Feature sind bereits Restaurant-Reservierungen und Kino-Bestellungen möglich. Wie du siehst, nicht mehr weit entfernt von der Einkaufsfunktion für Waren.

 

Tipp der Woche:

Neues Tool für Bildeffekte:

Ich habe ein neues Tool für Bildeffekte entdeckt. Mit Dutones kannst du farbige Bildeffekte erstellen, ganz wie Spotify es macht. Und das beste daran: du brauchst keinen Login. Du kannst dein Bild einfach hochladen, den Farbeffekt darüber legen und das Bild nur Nutzung herunterladen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Und schon sind wir wieder am Ende angelangt. Ich wünsche dir ein schönes & sonniges Wochenende!

Deine Frances von digitalverliebt ♥

PS: Alle Online Marketing News der Vorwochen erhältst du hier.