Neuigkeiten: Instagram bald mit Musik Feature: Bringt Instagram bald einen Musik Sticker für die Stories heraus? Letzte Woche wurde ein Test zum neuen Feature gesichtet. Der Sticker erscheint neben dem Hashtag, Umfrage usw. Sticker und ermöglicht es dir, deine Lieblingssongs in deine Stories zu integrieren. Will Instagram damit musical.ly Konkurrenz machen? Gut möglich. Ich nehme an, dass Instagram auch die jüngere Zielgruppe ansprechen will und hier sind Musikelemente auf jedenfall angesagt. musical.ly ist besonders bei der sehr jungen Zielgruppe (10 bis 16 Jahre) beliebt. Die sogenannten „Muser“ (Nutzer) sychronisieren mit ihren Lippen ein Playback Lied und laden das Video auf der Social Media App hoch. Mit den Stories hat es auch Instagram geschafft,  dass die Nutzer den Ton nutzen. Anders zu Facebook, wo die meisten Nutzer am liebsten Videos ohne Ton schauen. Google MyBusiness mit Augmented Reality Funktion: Letzte Woche habe ich ja bereits von den vielen neuen Funktionen berichtet, die Google MyBusiness gerade launcht. Augmented Reality wird hier auch ein Teil der lokalen Strategie sein. Augmented Reality ist die erweiterte Realität, d.h. computergestützte Erweiterungen verbessern die Realitätswahrnehmung. Nutzer können ihr Handy vor ein Restaurant, Cafe oder lokales Geschäft halten und sehen Kundenbewertungen, aktuelle Aktionen, Events uvm. Spannende Entwicklung und ich bin gespannt, wie das technisch umgesetzt werden kann. WhatsApp Status bald mit Werbung: Vorletzte Woche wurde verkündet, dass WhatsApp mit Werbung liebäugelt. Letzte Woche wurde die Sache nun konkreter. Womöglich werden zukünftig im WhatsApp Status Werbeanzeigen eingeblendet. Die Info darüber, wie genau das aussehen soll und wann die neue Werbemöglichkeit gelauncht wird, ist noch ausstehend. DSGVO Kurzfristige Änderung für Kontaktformulare und Newsletter: Kommende Woche ist es soweit – die Datenschutzverordnung tritt in Kraft. Letzte Woche sorgte das Wort „grundsätzlich“ in einem neuen Schriftsatz für Verwirrung. In dem Dokument „Ergänzung und Klarstellung zur Datenschutzverordnung“ wurde aus dem Satz „Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die grundsätzlich erforderlich sind“ das Wort „grundsätzlich“ entfernt. Praktisch bedeutet dass, dass man nun (ohne jeden Zweifel) nur personenbezogene Daten sammeln darf, die 100% erforderlich sind. Vorher ließ das Wort „grundsätzlich“ noch Spielraum und man konnte gewisse Daten freiwillig hinterlassen. Ich empfehle dir, im Kontaktformular oder bei der Newsletter-Anmeldung wirklich nur die Daten abzufragen, die zu 100% notwendig sind. Die Telefonnummer kann demnach raus, insofern du die Kontaktanfrage auch per E-Mail beantworten kannst.   Tipp der Woche: Google MyBusiness Postings: Seit kurzem kannst du auf Google MyBusiness aktuelle Veranstaltungen, Events, Aktionen und News veröffentlichen. Vorausetzung ist, dass du einen Google MyBusiness Account besitzt und natürlich einen lokalen Standort. Ich habe letzte Woche mit der Veröffentlichung meiner News begonnen. Google „digitalverliebt“ und auf der rechten Seite findest du meinen Google MyBusiness Eintrag mit den aktuellen News. Probiere es einfach aus! Es wird gesagt, dass es im lokalen Suchranking helfen kann. Kontaktiere mich, falls du einen Google MyBusiness Eintrag erstellen möchest.   Und schon sind wir wieder am Ende angelangt. Ich wünsche dir eine erfolgreiche Restwoche! Deine Frances von digitalverliebt ♥ PS: Alle Online Marketing News der Vorwochen erhältst du hier.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?